• Lieber Zuhause?
    Redüttchen Gourmet-Menü
    “To Go” für Pfingsten

Lieber Zuhause?
Redüttchen Gourmet-Menü
To Go für Pfingsten

Blauer Himmel, Sonnenschein….genießen Sie die Feiertage…Zuhause.
Zu Pfingsten bieten wir wieder ein 4-Gang Gourmet-Menü „To Go“. Einfach erwärmen, anrichten und nur noch schlemmen!

Unser Küchenchef Matthias Pietsch bereitet für Sie perfekt vor:

Hausgebackenes Brot
mit Meersalzbutter / Kräuterquark

Bachsaibling mariniert
an Romanasalat / Ziegenquark / Limette

Garnelen sautiert
an Risoni / Erbse / Aprikose

Kalbsbrust aus dem Smoker
mit Stangenspargel / Miso / Kartoffeln

Zartbitterschokoladen Brownie
küßt Erdbeeren / Holunder und Joghurt

4-Gang-Menü 60 € pro Person
(Bestellen Sie bis zum 29.5.2020)

Booking ended

Zutaten und Zubereitung
für das Pfingst-Menü

Zutaten

– Saiblingstatar
– gezupfte Salatherzen
– Honig-Senfvinaigrette
– Brotchips
– Ziegenquark mit Limettenabrieb
– Limettenchutney
– eingelegte Radieschen

Zubereitung

Alles fertig, nur noch anrichten

Zutaten

– confierte Garnelen mit Thymianöl
– Risoninudeln „al dente“ gekocht
– blanchierte Erbsen
– eingelegte Aprikosen
– Krustentierrahmsoße

Zubereitung (6-10 Min.)

Die Garnelen und Aprikosen in einer feuerfesten Form im Ofen bei 180 Grad Umluft 5 Minuten erhitzen.
Risoninudeln in der beigefügten Krustentier-Soße im heißen Topf anschwenken, kurz vor dem Servieren die Erbsen zugeben
und schon kann es losgehen.
Am besten im tiefen Teller anrichten:
unten die cremigen Risoni mit knackigen Erbsen, obenauf die Garnelen und Aprikosen.

Zutaten

– Kalbsbrust gegart
– Kalbsjus
– Misobutter
– Stangenspargel
– Kartoffeln
– Schnittlauch
– geröstete Kernmischung

Zubereitung (8-10 Min.)

Geben Sie die Kalbsbrust mit der beigelegten Misobutter in eine feuerfeste Form, ebenso die Kartoffeln. Nun beides für ca. 10-15 Min. bei 180 Grad Umluft in den Ofen (beides ist fertig gegart und muss nur noch heiß gemacht werden).
Währenddessen die Soße aufkochen und den Spargel in heißem, abgeschmecktem Wasser heißlegen (er ist bissfest vorgegart, wenn Sie ihn lieber weicher mögen einfach etwas länger garen bis zur gewünschten Garstufe) oder den Spargel einfach in der Pfanne oder in einem Topf mit etwas Butter heiß anschwenken.
Kurz vor dem Servieren den beigelegten Schnittlauch über die Kartoffeln geben und die gerösteten Kerne über die Kalbsbrust. Die Kalbsjus nicht vergessen, gleich dazu oder in der Saucière am Tisch.

Zutaten:

– Schokoladenbrownie
– Vanillejoghurtcreme
– marinierte Erdbeeren mit Holunderblütensirup
– Haselnußkrokant

Zubereitung

Alles fertig im Weckglas angerichtet