• Das Beste an mir,
    ich habs von ihr!
    Peter Rosegger

Redüttchen Genuss
zum Muttertag für zu Hause

Liebe Redüttchen-Freunde,

es fällt uns schwer, Vernunft hin oder her, in diesen Tagen nicht unsere Türen zu öffnen, Sie zu begrüßen, zu verwöhnen und gemeinsam schöne Stunden zu erleben. Aber es muss leider sein!

Dafür kommt unser Essen zu Ihnen:)

Jetzt zum Muttertag, im Wonnemonat Mai, hat unser Küchenchef Matthias Pietsch für Sie ein phantastisches Menü für Zu Hause kreiert.
„Redüttchen to go“: Zart gebeiztes Lachsfilet mit frischer Limette, Spargelsuppe mit Schwarzfederhuhn, rosa Rinderfilet mit Morchelrahm und Stangenspargel und zum Dessert Käsekuchen 2.0 mit Erdbeeren, Rhababer und Karamell.
Ein Festmenü zum Schlemmen, leicht aufzuwärmen und fertig zubereitet.

Dazu die passende Weinempfehlung von Klaus W. Sasse.

Alle Liebe zum Muttertag!

Anleitung Redüttchen Muttertags-Menü

Was bekommen Sie:

–       Gebeiztes Lachsfilet mit Limette
–       Sauerrahmdressing mit frischem Dill
–       Wildkräutersalat
–       Erbsencreme
–       Zuckerschotensalat
–       Marinierte Salatgurke

Zubereitungszeit 5min

Sie bekommen alles fertig portioniert und können direkt beginnen anzurichten, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Kleiner Tipp:

Marinieren Sie den Wildkräutersalat kurz vor dem servieren, so bleibt er schön knackig.

Was bekommen Sie:

–       Spargelcremesuppe
–       Spargelgemüse von grünem und weißem Spargel (vorgegart mit etwas Butter)
–       Graubrot-Croutons mit Thymian geröstet
–       Confierte und gewürfelte Brust vom Schwarzfederhuhn

Zubereitungszeit 5-10min

Es ist fast alles fertig. Suppe in einen Topf geben und zum köcheln bringen. Kurz vor dem Servieren das Spargelgemüse mit den Hähnchenwürfeln anschwenken.

Unser Tipp:

Geben Sie zuerst das angeschwenkte Gemüse mit den Hähnchenwürfeln in die Suppentasse, dann füllen Sie mit der heißen Suppe auf und geben zum Schluss die Croutons darüber.

Was bekommen Sie:

–       Rinderfilet (vorgegart)
–       Morchelrahmsoße
–       Stangenspargel (vorgegart)
–       La Ratte Kartoffeln (vorgegart)

Zubereitungszeit 15-20min

Auch hier weitestgehend vorbereitet:

Starten Sie mit den Kartoffeln: geben Sie diese auf ein Backblech oder ähnliches und nun für 15min bei 120 Grad Umluft in den Ofen.

Nehmen Sie das Rinderfilet aus der Verpackung und setzen es auf eine feuerfeste Form, dann für die letzten 5 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen stellen .

Während dessen den Spargel in einen Topf mit siedendem Wasser  geben und für 4-5min „heiß legen“, somit ist er servierfertig. Verlängern Sie die Zeit nach Belieben für Ihren gewünschten Gargrad.

Geben Sie die Soße in einen Topf und erhitzen Sie sie unter ständigem rühren.

So können Sie nach einer Vorbereitungszeit von ca 15min Ihren Hauptgang anrichten mit einem „Rosa gebraten“ Rinderfilet (falls Sie das Filet lieber etwas weiter gegart mögen einfach entsprechend die Garzeit verlängern!).

Was bekommen Sie:

–       Käsekuchencreme
–       Rhabarberkompott
–       Frische Erdbeeren
–       Meersalzkaramellcrumble

Zubereitungszeit 5min

Fast komplett fertig: schneiden Sie die Erdbeeren (diese sind fertig gewaschen) in die gewünschte Größe und garnieren Sie Ihr Dessert damit.

Ein kleiner Tipp: 

Bestäuben Sie die Erdbeeren kurz vorher mit etwas Puderzucker, so bekommen sie einen schönen Glanz und leichte Süße.

Beginnen Sie das Menü doch mit einem Glas Beethoven-Sekt, zelebrieren Sie weiter mit einem Weißburgunder von Meyer-Näkel oder mit einem Spätburgunder „La Redoute“.

Wir haben eine schöne Auswahl für Sie, weiß und rot.

Unser Muttertagsmenü:


Lachsfilet mit Limette gebeizt
Gurke / Sauerrahm / Dill / Erbse

Spargelsuppe
Schwarzfederhuhn / grüner Spargel / Croutons

Rinderfilet rosa gebraten
Stangenspargel / Morchelrahm / Kartoffel

Käsekuchen im Weckglas
Erdbeere / Karamell / Rhabarber

4-Gang-Menü 55 € 

Anleitung Redüttchen Muttertags-Menü

Was bekommen Sie:

–       Gebeiztes Lachsfilet mit Limette
–       Sauerrahmdressing mit frischem Dill
–       Wildkräutersalat
–       Erbsencreme
–       Zuckerschotensalat
–       Marinierte Salatgurke

Zubereitungszeit 5min

Sie bekommen alles fertig portioniert und können direkt beginnen anzurichten, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Kleiner Tipp:

Marinieren Sie den Wildkräutersalat kurz vor dem servieren, so bleibt er schön knackig.

Was bekommen Sie:

–       Spargelcremesuppe
–       Spargelgemüse von grünem und weißem Spargel (vorgegart mit etwas Butter)
–       Graubrot-Croutons mit Thymian geröstet
–       Confierte und gewürfelte Brust vom Schwarzfederhuhn

Zubereitungszeit 5-10min

Es ist fast alles fertig. Suppe in einen Topf geben und zum köcheln bringen. Kurz vor dem Servieren das Spargelgemüse mit den Hähnchenwürfeln anschwenken.

Unser Tipp:

Geben Sie zuerst das angeschwenkte Gemüse mit den Hähnchenwürfeln in die Suppentasse, dann füllen Sie mit der heißen Suppe auf und geben zum Schluss die Croutons darüber.

Was bekommen Sie:

–       Rinderfilet (vorgegart)
–       Morchelrahmsoße
–       Stangenspargel (vorgegart)
–       La Ratte Kartoffeln (vorgegart)

Zubereitungszeit 15-20min

Auch hier weitestgehend vorbereitet:

Starten Sie mit den Kartoffeln: geben Sie diese auf ein Backblech oder ähnliches und nun für 15min bei 120 Grad Umluft in den Ofen.

Nehmen Sie das Rinderfilet aus der Verpackung und setzen es auf eine feuerfeste Form, dann für die letzten 5 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen stellen .

Während dessen den Spargel in einen Topf mit siedendem Wasser  geben und für 4-5min „heiß legen“, somit ist er servierfertig. Verlängern Sie die Zeit nach Belieben für Ihren gewünschten Gargrad.

Geben Sie die Soße in einen Topf und erhitzen Sie sie unter ständigem rühren.

So können Sie nach einer Vorbereitungszeit von ca 15min Ihren Hauptgang anrichten mit einem „Rosa gebraten“ Rinderfilet (falls Sie das Filet lieber etwas weiter gegart mögen einfach entsprechend die Garzeit verlängern!).

Was bekommen Sie:

–       Käsekuchencreme
–       Rhabarberkompott
–       Frische Erdbeeren
–       Meersalzkaramellcrumble

Zubereitungszeit 5min

Fast komplett fertig: schneiden Sie die Erdbeeren (diese sind fertig gewaschen) in die gewünschte Größe und garnieren Sie Ihr Dessert damit.

Ein kleiner Tipp: 

Bestäuben Sie die Erdbeeren kurz vorher mit etwas Puderzucker, so bekommen sie einen schönen Glanz und leichte Süße.

Die harmonische Weinempfehlung
von Klaus W. Sasse:

2019 Sauvignon Blanc vom Weingut Oliver Zeter – Pfalz

Sauvignon Blanc mit der perfekten Balance aus Säure & Frucht, mit Aromen von weißer Johannisbeere, Limette & saftiger Kiwi, trocken. 15 €

2017 Spätburgunder Cuvée La Redoute
Redüttchen vom Weingut Meyer-Näkel – Ahr

Ein würziger Spätburgunder trocken mit intensiven Duft von Kirschen, Brombeeren, feinherber schwarzer Johannisbeere & Kakao mit einer feinen Gerbstoffstruktur. 17 €

2016 Riesling Sekt Brut “Cuvée Beethoven“,
Weingut Geschwister Köwerich – Mosel

Sehr feine heftige Perlage mit Noten von Zitrusfrüchten und Kernobst, mit einer gut eingebundenen Säure. Dies als passenden Aperitif im Beethovenjahr. 18 €

2018 Weißburgunder trocken, Weingut Meyer-Näkel – Ahr

Der Weißburgunder bekommt durch den Anbau auf Schieferboden eine Mineralität und hat Fruchtaromen von weißem Pfirsich und feine Nuancen von Limette. 14 €

2017 Le Difese – Bolgheri Toscana

Der “kleine Bruder“ von Sassicaia und Guidalberto aus 70% Cabernet Sauvignon & 30% Sangiovese besticht durch seine Fruchtaromen von dunklen Beeren, Kirschen und Schokolade mit feinen Tanninen. 21 €

Bestellen Sie online, Annahme bis 7. Mai und holen Sie Ihr Menü am Samstag, 9. Mai portioniert und verpackt bei uns ab.

Abholung zwischen 10:00 und 13:00 Uhr. Alles ist so vorbereitet, daß sich das Menü auch 1-2 Tage gekühlt hält.

Für die Einhaltung der Hygienevorgaben ist natürlich gesorgt.

Sie erhalten noch eine separate Nachricht mit genauen Infos.

Sobald es etwas Neues zu möglichen Restaurantöffnungen gibt, geben wir es umgehend hier bekannt!

Jetzt freuen wir uns auf ein schönes Mai-Wochenende mit Redüttchen-Feeling zu Hause und wünschen Ihnen einen schönen Muttertag,
auf ein baldiges Wiedersehen

Ihr Redüttchen-Team